Newton 368 f3,8

2011 war es soweit.....

ein Newton - Astrograph nach persönlichen Vorstellungen.

Er sollte

  • für die Astrophysics AP1200 noch mit Reserve zu bewältigen sein
  • den hohen Stabilitätsanforderungen für hochwertige CCD Aufnahmen gerecht sein
  • mechanisch perfekt sein (Spiegelzelle, Fangspiegeleinheit OAZ)
  • eine schnelle Optik aufweisen, damit auch tiefe Aufnahmen in einer Nacht realisierbar sind

Ich kann nach ein paar Nächten sagen, dass alle Anforderungen erfüllt wurden.

Der Komplettumbau des Orion UK Fotonewton

Nach langer Überlegung, ob es sich auszahlt den Orion Fotonewton so umzubauen, dass er der Anforderung als Fotomaschine eignet, oder besser so wie er ist zu verkaufen, mussten mal die eigentlichen Schwachpunkte des Orion UK Fotonewton herausgefunden werden.

Dank Gerhard Balda stand mir ein Spezialist im Teleskopbau sondergleichen zur Verfügung.

 

 

TMB 80 / 480 Apo

Die scharfen Bilder eines guten Refraktors sind einfach ein Genuss.

Die geringere Brennweite wird zum Teil durch guten Kontrast und Schärfe ausgeglichen. Außerdem ist mit (bei meinem Budget) kleineren Chips der CCD Kameras ein Nebel kaum als Ganzes abzubilden.

Mit dem TMB 80/480 habe ich eine Optik gefunden, die von der Brennweite ideal für Nebelgebiete, Galaxiengruppen, Sternhaufen passt.

Von der optischen Qualität her einen sehr guten Standart bietet. (die alte Lomooptik)

Von der Mechanik dank des Starlight Feathertouch meine schwere Kamera auch in Zenithnähe locker und exakt trägt

Orion Fotonewton 8" f 4,5

Der Orion Fotonewton war das erste Teleskop, welches ganz gezielt für die Gewinnung von Astrofotos erworben wurde.......

 

 

Williams Optik Refraktor ZS 66 / 388mm

Ich denke, dass mit "geringen" Brennweiten, wunderschöne Astrobilder gelingen können und etwas geringere Anforderungen an die Montierung stellen.
Der Williams Optik "ZS 66" ist m.M. ein tolles Gerät mit gutem Preis Leistungsverhältnis.

11 Zoll Newton von Celestron

Mein erstes eigene Teleskop sollte gleich mal so richtig groß und schwer sein.
Auf ebay habe ich den 11" f4,5 Celestron "Starhopper" Dobson ersteigert.

Es ist ein super Ding gewesen, welches dann nach einem Jahr mit einem Tubus von Dieter Martini ausgestattet wurde - mittlerweile aber den Besitzer gewechselt hat.....

 

Celestron Refr. 102 / 660 mm (Leitrohr)

Da ich zum Fotografieren ein Leitrohr benötige, habe ich mich zum Füttern der ST4 für einen lichtstarken Refraktor entschieden.

Da die Anforderungen an ein Leitrohr nicht die höchsten sind, reicht mir ein 2 Linsen Fraunhofer aus.
Ich entschied mich für das Celestron 4" (102mm) mit einer Brennweite von 660 mm.
http://www.teleskop-service.de/Celestronseiten/Nexstar/NexStarSLT.htm#Nex102

Ich konnte das Teleskop mit Leitrohrschellen und ohne abgebildeter Montierung kaufen.